Bergischer Zahnärzteverein

2. Februar 2019

Birgit Sayn, Leverkusen

Birgit Sayn, ZMF
Birgit Sayn, ZMF

Private Leistungen bei Kassenpatienten
– Was geht?

Vortrag für die ZFA

Samstag, 02.02.2019

Zum Inhalt:

Sensationell – es gibt endlich Klarheit, wo die kassenzahnärztlichen Leistungen enden und private Leistungen dem Kassenpatienten angeboten werden können. Anhand zahlreicher BEMA-Gebührenziffern, Leistungsinhalten, Abrechnungsbestimmungen und den zugehörigen Richtlinien zur vertragszahnärztlichen Behandlung werden Leistungen des BEMA auf den Prüfstand gestellt und Möglichkeiten rechtssicherer privater Honorierung aufgezeigt. Dabei spielt die Anwendung der richtigen Formulare – und ggf. der Adaption bei außervertraglichen endodontischen Leistungen – eine wichtige Rolle.

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Unterschied Private versus IGEL-Leistungen
  • Zuzahlungsverbot
  • Mehrkostenbereich

Konservierende Zahnheilkunde

  • Digitale Abformung: Was geht noch?
  • Kompositfüllungen: Welche flankierenden privaten Leistungen?
  • Aufbaufüllungen konventionell/dentinadäsiv/Mehrschichttechnik
  • Politur von Füllungen
  • Private Leistungen außerhalb IP-Programm
  • Übergang 18. Lebensjahr & Prophylaxe
  • Zahnsteinentfernung & PZR

Endodontie

  • Private Zusatzleistungen zur Kassen-Endo
  • Behandlungs-Richtlinien
  • 4. Med & Folgeleistungen
  • Neue Berechnungsmöglichkeiten

Chirurgie

  • Augmentation nach Extraktion, Ost, Zystektomie
  • Explantation Implantat
  • Socket & ridge preservation

Parodontologie

  • Außervertragliche Leistungen vor PAR
  • Parodontale Unterstützungstherapie / Recall
  • Kassen-PAR und Emdogain / Augmentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren